HAARTRANSPLANTATION BERATUNG SEIT 2004!

Haartransplantation Beratung Hairforlife

Haartransplantation Medikamente: Müssen/sollten nach der OP Medikamente eingenommen werden?

Andreas Krämer Hair4life

ÜBER DEN AUTOR

ANDREAS KRÄMER

Betroffener von Haarausfall, Fachberater seit 2004, Co-Autor vom Buch „Haartransplantation Ratgeber“ der Alliance4Hair, Gründer von Propatient mit Rechtsanwalt Chr. Bomke, Mitgründer vom HTTC-Trainingscenter für Ärzte. Bekannt aus SWR, SAT 1, ZDF, Spiegel u.v.a. Mehr erfahren
Haartransplantation Medikamente: Müssen nach einer Haartransplantation Medikamente eingenommen werden?
Experten-Interview mit Dr. Bijan Feriduni über die Thematik Haartransplantation Medikamente und ob nach einer OP Medikamente eingenommen werden sollen/müssen

Viele Interessierte an einer Haartransplantation stellen sich häufig Fragen wie: Muss man nach Haartransplantation Finasterid nehmen? Sollte man nach der Haarverpflanzung Minoxidil nutzen? Müssen/Sollen nach einer Haartransplantation regelmäßig Medikamente eingenommen werden?

Vorweg: Grundsätzlich betrifft diese Frage nicht das Anwachsen eingesetzter Transplantate, welche nach einer professionell durchgeführten Haartransplantation auch ohne Zutun jeglicher Medikamente (Finasterid/Minoxidil oder andere) anwachsen sollten.

Anhaltender erblicher Haarausfall nach einer Haar-OP und mögliche Medikation

In diesem Beitrag geht es um das wichtige Thema des möglichen fortschreitenden erblich bedingten Haarausfalls nach einer Haarverpflanzung.

Im Grunde genommen handelt es sich um ein grundsätzliches Konfliktfeld: Erblich bedingter Haarverlust endet nicht nach einer Haartransplantation. Wenn der erblich bedingte Haarausfall in anderen Gebieten fortschreitet, entwickeln sich zusätzliche kahle und lichter werdende Gebiete, und es müssen weitere Haarverpflanzungen durchgeführt werden. Was kann man also tun, wenn der anlagebedingte Haarausfall nach der Transplantation nicht aufhört?

Deshalb fragen sich viele Betroffene, ob sie nach der OP Medikamente zu sich nehmen sollen bzw. welche Medikation Fachleute nach einer Haartransplantation zur Verhinderung bzw. Verlangsamung des erblich bedingten Haarausfalls dringend anraten.

Video: Experten-Interview von Andreas Krämer mit Dr. Bijan Feriduni bezüglich dem Thema Medikamente nach einer Haarverpflanzung

Andreas Krämer spricht mit dem ausgewiesenen Experten für Haarchirurgie, Dr. Feriduni, über die Medikation nach einer Haarverpflanzung und darüber, ob man nach einer Haartransplantation Medikamente einnehmen muss oder ob eine medikamentöse Behandlung angeraten ist und befragt ihn zudem, ob Dr. Feriduni auch eine Behandlung verweigert, wenn ein Patient/Klient eine medikamentöse Therapie ablehnt.

Müssen/sollen nach einer Haarverpflanzung Medikamente eingenommen werden? Andreas Krämer im Gespräch mit Dr. Bijan Feriduni